Skip to main content

Nagelformen

Viele verschiedene Nagelformen! –  Welche ist für Dich die Richtige?

Unterschiedliche Nagelformen ziehen nicht nur die Blicke auf die Fingernägel, sie lassen auch die Finger z.B. länger, dünner, kürzen etc. wirken und nehmen daher Einfluss auf die ganze Hand. Für viele Menschen sind schöne Hände mit schönen Nägeln sehr wichtig.

Nagelformen schöne NägelUm Deine Hand ins richtige Licht zu rücken, schauen wir uns einmal an, welche Nagelform zu welcher Hand passt, bzw. zu welcher optischen Veränderung sie beiträgt.

 

 

 

 

Hier siehst Du einmal die gängigsten Nagelformen im Überblick:

  • oval Nagelformen schöne Nägel
  • eckig (verschiedene Ausprägungen)
  • Mandelform
  • spitz (verschiedene Designs)
  • rund
  • flare
  • Ballerina

Während die unterschiedlichsten Design, wie z.B. Flare, Ballerina oder Squoval eher ausgefallen sind und auch eher selten getragen werden, schauen wir uns zunächst die bekannteren einmal an.

 

Gängige Nagelformen die immer gut aussehen!

Zu den gängige Nagelformen gehören auf jeden Fall die runden und die ovalen Formen. Diese Formen gelten allgemein als sehr weiblich, sehr ladylike. Sie sehen dezent und elegant aus und wirken dabei noch sehr natürlich. Sowohl kurze als auch lange Fingernägel lassen sich in diese Form bringen. Nagelformen oval Dazu zählt auch die Mandelform, eine etwas spitzer zulaufende Form des Ovalen. Feilt man sich die Fingernägel rund, bzw. oval, so sorgt die leicht spitz zulaufende Form optisch für schmalere und längere Finger. Diese Nagelformen sind sehr gut für breite Nägel geeignet.

Ebenfalls sehr bekannt sind die eckig gefeilten Nägel.

 

 

 

Eckige Nägel mehr als nur ein Trend

Nagelformen eckigDie eckige Nagelform eignet sich ebenfalls sowohl für kürzere als auch für längere Fingernägel. Auch diese Art des Nageldesigns seiht sehr gepflegt und modern aus. Wichtig ist hierbei, daß die Nagelseiten hoch genug sind. Hast Du das Gefühl, dass Deine Fingernägel  eher etwas schief gewachsen sind, wirst Du eventuell Schwierigkeiten bekommen, sie akkurat eckig zu feilen. Diese Nagelform gilt als sportlich, hipp und wird sehr oft auch in Nagelstudios angewandt. Eckige Nägel haben parallel liegende Ecken, die in machen Fällen noch leicht abgerundet werden. Optischen wirken eckige Nägel breiter. Frauen die bereits von Natur aus breite Nägel sollten diese Nagelform meiden.

 

Besondere Nagelformen

Alle weiteren Nagelformen, die hier genannt wurden sind eher selten oder sie werden zu verschiedenen Anlässen getragen. Einige sind so speziell, dass sie nur von geübten Trägerinnen getragen werden sollten.

Die spitzen Nägel z.B. sind nicht besonders alltagstauglich und brauchen eine geübte Trägerin. Ausserdem solltest Du Dir immer überlegen, ob Dein Fingernagel für die ein oder andere Form überhaupt geeignet ist. Dünne Nägel können zum Beispiel schnell umbiegen oder abbrechen. Ab einer gewissen Länge sieht es nicht nur, nicht mehr schön aus, sondern kann auch sehr weh tun.

Schöne Nägel sind daher mehr, als nur gepflegte Hände, Nägel und Nagelbett. Auch die Nagelform trägt erheblich dazu bei, dass Deine Hände, inkl. der Nägel schön aussehen.

Lass Dich von den verschiedenen Trends nicht beirren und finde die für Dich beste Form heraus.